Gabriele Brüsch

1. Woher kommen Sie? Gabriele Brüsch©Stadt Geestland

Von Nürnberg über Berlin, München, Coburg, über Schiffdorf nach Bremerhaven.

2. Wie sind Sie Musikschullehrerin geworden?

Ich bin ausgebildete (Opern)Sängerin und wurde eines Tages sehr freundlich gefragt, ob ich gerne anderen Leuten beibringen möchte, so schön zu singen wie ich.

3. Welche Instrumente bzw. Fächer unterrichten Sie?

Das Instrument, das man immer und überall dabeihat und in keine Hosentasche passt, auch in keinen Kofferraum: die eigene Stimme. Ich gebe Einzelunterricht, leite den Kinderchor und den VoiceClub sowie den Kurs Antiaging für die Stimme.

4. Seit wann unterrichten Sie und seit wann sind Sie an der Musikschule in Langen tätig?

Ich unterrichte seit 25 Jahren, und in Langen bin ich seit 2001.

5. Warum sollte ich gerade bei Ihnen Unterricht nehmen?

Es macht große Freude, die eigene Stimme und deren Möglichkeiten kennenzulernen. Ich weiß alles darüber und kann es sehr gut erklären.

6. Was lerne ich bei Ihnen im Unterricht?

Singen, Sprechen, richtig atmen, Spannung halten, loslassen können, Phrasierung, Artikulation, Performance.

7. Welche Erwartungen stellen Sie an Ihre Schüler?

Bei Kinderchor und VoiceClub die Freude und Lust am gemeinsamen Singen. Bei allen anderen die Offenheit und Bereitschaft, sich auf sich selbst einzulassen.

8. Ihre Lieblingsmusik:

Sooo viel. Das fängt bei Vogelgezwitscher an und hört bei einer Mozartoper noch lange nicht auf.

9. Was tun Sie gerne in Ihrer Freizeit?

Lesen, lachen, kochen, gärtnern, singen, zuhören, reisen, träumen, schreiben, lernen.

10. Welche Wünsche haben Sie für die Zukunft?

Ich wünsche mir glückliche Menschen und Tiere.