Breitband

Leerrohre zum Einblasen von Glasfaser Im Frühjahr 2022 werden sich durch Geestland insgesamt rund 250 Kilometer neue Glasfaserkabel ziehen. Das ist in etwa so lang wie die Luftlinie zwischen Hannover und Berlin. Rund 11.300 Haushalte werden in den kommenden Monaten ans schnelle Internet angeschlossen.

Zuerst werden die Leerrohre Schritt für Schritt in den Straßen versenkt. Sobald sie verlegt sind, werden die Glasfaserkabel in die Rohre eingeblasen. Im Schnitt wird eine Kolonne rund 80 Meter Glasfaserkabel pro Tag verlegen.

Bei den Tiefbauarbeiten werden die Kolonnen der beauftragten Baufirma Connect-Energy die sogenannten Kopflöcher, das sind kleine Baugruben, teilweise nur provisorisch schließen. Der Grund: Sie müssen später wieder geöffnet werden, um den Glasfaseranschluss zu aktivieren. Die Löcher provisorisch zu verschließen, ist die beste und effizienteste Lösung. So werden offene Baugruben vermieden und die Arbeiten können schnell wiederaufgenommen werden.

Bei Fragen rund um die Bauarbeiten können Sie sich direkt an die Bauhotline der Deutschen Glasfaser wenden – unter 02861 890 60 940, montags bis freitags von 8 bis 20 Uhr.




 

08 Breitbandausbau – The walking Dead: Heiko Ullrich spricht mit Matthias Wittschieben darüber, warum schnelles Internet so langsam ausgebaut wird.

Ansprechpartner:

Name: Herr Heiko Ullrich
Tel.: 04743 937-1540
Fax: 04743 937-1549